Was ist eigentlich ein Fragentrainer?

Bei einer Theorieprüfung muss ein Schüler sein Wissen durch die Beantwortung von Fragen nachweisen. Diese Fragen sind häufig als “Multiple Choice” Fragen aufgebaut, bei der der Prüfling aus einer Auswahl an Antwortmöglichkeiten die richtige Antwort auswählen muss. Dabei können entweder nur eine oder auch mehrere Antworten richtig sein.

Im Prinzip funktioniert das wie bei der TV-Quizshow “Wer wird Millionär”. Daher werden Fragentrainer oft auch als Quiz-Apps bezeichnet. Durch Anklicken wird eine Antwort ausgewählt, die man für “richtig” hält. Ist die Antwort richtig, leuchtet sie grün, ist sie falsch, leuchtet sie rot. Im optimalen Fall wird neben der Anzeige der falschen Antwort die richtige Antwort zusätzlich in grün ausgewiesen.

Fragentrainer werden häufig online angeboten, entweder als einfache Anwendung in einem Webbrowser oder als App für Mobiltelefone oder Tablets. Das soll dem Schüler ein bequemes Lernen, unabhängig von festen Orten oder Zeiten, ermöglichen.

Probleme bei Fragentrainern

Diese Art zu Lernen verführt dazu, dass Schüler die Antworten auf die Fragen für die Prüfung auswendig lernen (“Die richtige Antwort ist die mit 3 Zeilen und 4 Kommas”). Damit kann die Prüfung bestanden werden, die kurzfristig aufgenommenen Informationen sind aber genau so kurzfristig wieder aus dem Gedächtnis gelöscht.

Darüber hinaus ist diese Art zu lernen nicht dafür geeignet, nachhaltiges Wissen aufzubauen, da keine Zusammenhänge vermittelt werden. Speziell in sensitiven Bereichen, zu denen die Luftfahrt gehört, ist das Verständnis von Zusammenhängen jedoch unabdingbar.

Solange beim Fliegen keine besonderen Situationen auftreten, kann alles gut gehen. Kommt es allerdings zu Störungen oder kritischen Situationen (und irgendwann wird es dazu kommen), kann der Rückgriff auf fundiertes Wissen lebensrettend sein.

Die Vermittlung und Vertiefung von Wissen sollte beim Lernen auf die Prüfung im Vordergrund stehen.

Aviation Academy Fragentrainer

Wir haben uns der Herausforderung gestellt, das Wissen nachhaltig zu vermitteln und zu vertiefen. Dazu haben wir zu allen Fragen eine fachliche Erläuterung erstellt, welche durch erfahrene Fluglehrer verfasst wurde.

Diese wird dem Schüler bei einer falschen Antwort automatisch eingeblendet, so dass er die zur korrekten Beantwortung der Frage notwendigen Informationen nachvollziehen kann. Zusätzlich enthalten einige Fragen weiterführende Links zu multimedialen Beispielen (z.B. auf Youtube).

Alle Fragen und die dazugehörigen Erläuterungen werden regelmäßig auf dem aktuellen Stand gehalten, so dass auch unterjährige Änderungen, z.B. im Luftrecht, innerhalb kürzester Zeit zur Verfügung stehen.

Der Aviation Academy Fragentrainer enthält folgende Module (Stand April 2021)

  • UL-Prüfungsfragen für aerodynamisch gesteuerte Flugzeuge (DULV; Stand 2020)
  • UL-Prüfungsfragen für schwerkraftgesteuerte Flugzeuge (DULV; Stand 2020)
  • UL-Prüfungsfragen für Motorschirme (DULV; Stand 2020)

In den Modulen für die UL-Ausbildung sind folgende Themengebiete abgedeckt:

  • Aerodynamik und Technik
  • Meteorologie
  • Navigation
  • Luftrecht
  • Flugfunk
  • Verhalten

Zusätzlich enthält der Aviation Academy Fragentrainer Module für Funklizenzen

  • Prüfungsfragen BZF II (BnetzA; Stand 2020)
  • Prüfungsfragen BZF I (BnetzA; Stand 2020)
  • Prüfungsfragen AZF (BnetzA; Stand 2020)

Alle Module können direkt im Aviation Academy Fragentrainer freigeschaltet werden.

Verwendung des Aviation Academy Fragentrainers

Im Fragentrainer können Themengebiete entweder fortlaufend oder zufällig gemischt geübt werden.
Im Intensivtrainer liegt der Fokus auf Fragen, bei denen im Fragentrainer Probleme aufgetreten sind.
Im Prüfungstrainer kann die Prüfung eines Themengebiets unter Zeitdruck simuliert werden.

Der Aviation Academy Fragentrainer funktioniert online und offline durch intelligentes Caching auf allen Devices (PC/Laptop, Tablet, Mobiltelefon). Aktualisierungen erfolgen, sobald eine Datenübertragung, z.B. durch WLAN oder LTE, durchführt werden kann.

Wir ermöglichen Schülern ein modernes, wissensbasiertes Lernen, zu jeder Zeit, an jedem Ort.